Neue Farbe in die Höfe!
Fassadengestaltung im März

Vielfalt und Homogenität

Die Kleinschen Höfe bieten für die Nutzer Vielfalt – die Gebäudeanlage selbst ist aber homogen. Sie ist ein Ensemble des Wiederaufbauwillens der Jahre 1945 – 1965.

Es entfaltet seinen Charme, wo gestalterisch die ursprünglichen Intentionen und Nutzungen wieder hervorgehoben und erlebbar werden. Sichtbare Elemente wie Schilder, Briefkästen, Außenlampen, Farbgebung usw. sind stilbildende Mittel die einer einheitlichen Gestaltung bedürfen.

Wo immer möglich und sinnvoll werden Einbauten, Möbel und Anlagen erhalten und exemplarisch verwendet. Das können sein: Schieber am Leitungssystem, Schubladenschränke, Arbeitstische, Speziallampen, ehemalige Tankstelle, Tapeten und Farbmuster an Wänden, Türen, Tore und Fensterelemente, Stromkästen, Schaltschränke und Riegel.

Nach und nach wird eine einheitliche Gestaltung umgesetzt, deren Grundzüge hier aufgelistet sind.

Wir beginnen im März mit der Fassadengestaltung im Bereich der Hügelstrasse 87 und Elisabethenstrasse 68

AUSSEN

Außengestaltung an Fassade und Beschilderung (Beginn 05/2010)

In den Eingangsbereichen Elisabethenstrasse und Hügelstrasse 87 wird das Kleinsche Höfe Logo als Orientierung zusammen mit Firmenschildern aufgetragen. Die Firmenschilder bestehen aus bedruckter Folie auf Metallplatten ca. 30cm x 30cm mit 2cm Abstand zur Fassade.

Firmen- und Orientierungsschilder.

Innerhalb der Kleinschen Höfe dienen die gleichen Quadratischen Metallplatten als Markierung für den Eingangsbereich der jeweiligen Mietsache. Sie werden plan auf die Wand neben der Eingangstür angebracht.

Fassade

Fassaden hell-creme 2-3 Farbschattierungen als Grundton. Dadurch Absetzbarkeit von einzelnen Baukörpern und Bauteilen. z.B. Hell-gelb (Creme), weiß-schiefer (gebrochenes weiß), Dritter Farbton dazu passend. Der Putz wird wie vorhanden überstrichen sofern nicht zwingend zu erneuern.

Überlegung Holzapplikation als Verbindendes und beruhigendes Element

Akzentuierende Bauteile im Aussenbereich

- Holztüren und Holzelemente sofern schon gestrichen mit RAL 7001 lichtgrau, Alkydharz-Lack
- naturbelassene Holzelemente werden geschliffen und ggf. natur-intensivierend lasiert.
- Regenfallrohre verzinkt belassen oder entsprechend streichen
- Handläufe verzinkt ausführen in 1″ Stahlrohrkonstruktion verzinkt oder entsprechend streichen.
- Sichtbeton bei Podesten und Stufen, ansonsten Pfeffer-Salz Granit
- Fenster und Türen aus Kunst Weiß. Leicht abgerundete Profile. z.B. System Galean

Briefkästen
- Gewerbemieter freibleibend/Individuell jeweils an der Mietsache.
- Zentrale Briefkastenanlage für Wohnmieter im Glas-Windfang Elisabethenstrasse 68

Außenlampen
- wie vorhanden (Silber-Metallic mit indirektem Licht oben und unten) gesteuert über Dämmerungs-Zeitschalter.

INNEN

Innenliegende Bauteile

- Tragende Stahlelemente mit DB703 Anthrazit (Süd-West Dickschutz RAL 0703)
- Wasserrohre mit DB701 Silbergrau/Alusilber (Süd-West Dickschutz RAL 0701)
- Sperrhähne Messing freibürsten. Farblos lackieren, Stellhahn Feuerrot (Heizung) Grün (Wasser) lackieren
- Gewerbliche Räume: Stromleitungen in Panzerrohr grau und in Kabelbrücken
- Wohnräume: Stromleitungen unter Putz oder in Kabelkanälen weiß
- Bodenbeschichtung im Gewerbebereich: Disbon 404 (RAL  7045)
- Wohnräume Bodenbelag : Laminat 3-Stab Schiffsbode, Kirsche oder Merbau in Kombination mit 1/4-Stab weiß als Wandabschluß.
- Schalter- und Steckdosensystem Gira “E2″ Alu/Anthrazit zweifarbig ->klick
- Drückersystem Türen: Hoppe “Verona” Alu gebürstet.

Badinstallationen

- Porzellan Objekte und Ablagen Fabrikat Europa
- Duschstange  Grohe Uica S
- Armaturen Hansa Mix
- Handtuchhalter und WC Papierhalter  Europa

Schlagworte: , , , ,